Herzlich Willkommen im Ferienhaus Mühlchen!

Urgemütlich im Stil der alten Müllersleute wohnen

Im Jahre 1665 wurde eine Mühle erbaut und mit ihr der Grundstein für das kleine Dorf Schmilka an der Elbe gelegt. Die Wasserkraft der nur wenige Meter höher gelegenen Ilmenquelle (die stärkste Quelle der Sächsischen Schweiz) treibt das Mühlenrad seither an.

Lange Jahre stand die Mühle still. Heute ist sie jedoch dank einer aufwendigen Restaurierung im Jahr 2007 wieder voll funktionstüchtig. Und seit 2012 dreht sich das Mühlrad endlich wieder täglich. Der Bäcker und Müller lässt sich über die Schulter schauen, mahlt jeden Tag ökologisches Korn zu feinstem Mehl, zeigt die überlieferte Handwerkskunst, bäckt im historischen altdeutschen Holzbackofen und pflegt die Tradition der alten Müllersleute. Und jeden Tag am frühen Morgen kann man sich frische Brötchen auf den Frühstückstisch holen... Staunende Augen und verwöhnte Gaumen sind garantiert!

Wer Mühlenromantik pur erleben möchte, wer nachempfinden möchte, wie anno dazumal der Müller und seine Frau lebten, dem sei geraten, im Nachtquartier im Dachgeschoss der Mühle zu übernachten. Hier befindet sich heute ein Ferienhaus für alle, die das Außergewöhnliche suchen und schon immer mal an einem besonderen Ort schlafen wollten, der sie die Geschichte atmen lässt!

Ferienhaus Sächsische Schweiz

So lange Welten stehen,
so lange Menschen sind,
werden Mühlenräder geh’n,
durch Wasser, Dampf und Wind.
Glück zu!